Jahresrückblick 2011 Pfadfinder

Pfadi-Berichte vom 20.01.2012

Pfingstfahrt

Die Diozösanpfingstfahrt fand wie immer in Tohoopstedt (Dreilützow) statt. Diesmal wurde Tohoopstedt zu einer Hansestadt, in der ein Glockenturm gebaut wurde. Gehandelt wurde nicht mit Geld, sondern mit Gegenständen, die man bei sich hatte.

Kanuaktion am Haus der Natur

Wie jedes Jahr wieder, haben wir beim Sommerfest des Vereins Jordsand für Familien unsere Kanus zur Verfügung gestellt, damit sie über den See am Haus der Natur fahren konnten. Die dafür bekommenen Spenden haben wir für andere Aktionen, wie zum Beispiel die Videonacht verwendet.

Videonacht

Auf der Videonacht haben wir „Beim Leben meiner Schwester“, „Kung Fu Panda“, „American Dad“, „How I Met Your Mother“ und „South Park“ geguckt. Vorher haben wir uns für 25€ Verpflegung gekauft.

Sommerlager 2011

Aufbruch zu 10 Tagen purem Spaß auf der Jomsburg, acht Stunden Bahnfahrt weg und dann Matsch. Was bietet sich da mehr an als ein Rugbyspiel auf des Bauers Feld? Wir bauten uns Brücken aus allem, was wir in die Finger bekamen um nicht zu versinken im kniehohen Matsch. Doch niemanden zog es herunter, da alle guter Laune waren. Bei der Stadtrallye in Kiel schnorrten wir uns an jedem Werbestand gratis Cola. Als die Leiter eines Tages genug von uns hatten, verbrachten wir eine Nacht in der Wildnis und soffen jämmerlich ab. Doch zum Glück wachten unsere Leiter Tag und Nacht und retteten uns. Nächste Nacht wurden wir um drei Uhr geweckt, um eine „kleine“ Morgenstrandwanderung zu machen, inklusive Abseilen von der Steilküste. Nach 10 Tagen waren alle voll erschöpft und matschig, doch war es eine geile Fahrt.

Wochenendfahrt im September 2011

Warst du schon einmal auf einer coolen Wochenendfahrt? Wenn nicht, schaut doch mal bei uns vorbei. Denn außer den normalen Fahrten und Gruppenstunden machen wir mindestens ein Mal im Jahr eine tolle Wochenendfahrt. Zum Beispiel die letzte, wo wir um den Ratzeburger See gewandert sind. Wandern klingt langweilig? Nicht bei uns, denn wir hatten jede Menge Spaß und wir wurden auch sehr gut bewirtet. Als wir am Samstagabend erschöpft an unserem Ziel ankamen, brannte schon unser Lagerfeuer im Garten der Familie, bei denen wir kostenlos aufgenommen wurden. Am nächsten Morgen haben wir sogar noch frische Brötchen bekommen und die konnten wir als gute Stärkung auch gebrauchen. Kurz nach dem Frühstück brachen wir zu Fuß nach Schmilau auf, um Draisine zu fahren. Nachdem wir ein Wettrennen auf den Schienen gemacht hatten, waren wir ziemlich fertig und somit war es auch gut, dass wir wieder nach Hause gefahren sind. Trotzdem war es eine spaßige und ereignisreiche Wochenendfahrt.

Gruppenraumgestaltung

Wir treffen uns jede Woche in unserem Gruppenraum. Gemütlich eingerichtet und für Jedermann. Doch eines Tages passierte etwas schreckliches: Plötzlich stürzte ein Regal von der Wand und zerstörte unser Sofa. KRISE! Was tun? Ganz klar! Kreativ werden und den Raum neu einrichten. Also fingen wir an, zu entrümpeln. Dies weg! Das weg! Halt, das nicht! Danach die Planung. Wir haben zum Glück kreative Ideen gehabt und uns die Raumanordnung und unsere Möbel selbst konzipiert, das Holz zuschneiden lassen und dann hieß es schrauben, hämmern, sägen, nageln – oh halt, das nicht! Momentan sind wir noch im Bau, doch machen wir große Fortschritte und werden es hoffentlich bald wieder gemütlich haben.

Letzte Beiträge

  1. Stammesversammlung 2017 Kommentare deaktiviert für Stammesversammlung 2017